Zu allen aktuellen Themen bzgl. des jetzt anstehenden Rückbaus des AKW Biblis verweisen wir auf die Seite von Atomerbe Biblis e.V.

Vortrag 16. April 13 in GG "Japan zwei Jahre nach Fukushima"

Gut zwei Jahre nach Erdbeben, Tsunami und Super-GAU ist die Reaktorkatastrophe in Fukushima aus den meisten Medien und aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden. Die Betreiberfirma Tepco vermittelt stets den Eindruck, sie habe alles im Griff. Weltweit übernehmen die Betreiber von Atomkraftwerken diese Sicht nur allzu gerne. Indes: Es gibt die 20-Kilometer-Sperrzone, hermetisch abgeriegelt von der Öffentlichkeit, und es gibt das Leben im Ausnahmezustand für hunderttausende Menschen in Japan.
 
Frau Dr. Dörte Siedentopf war im August 2012 anläßlich des IPPNW (International Physicians for the Prevention of Nuclear War) Weltkongresses in Hiroshima. Anschließend besuchte sie die Region Fukushima und sprach während einer Vortragsreise in 5 Städten mit Anti-Atom-Gruppen, Ärzten und Betroffenen. Sie wird über ihre Erfahrungen berichten und über die gesundheitlichen Schäden radioaktiver Strahlen.