Mahnwachen, Infostände und Teilnahme an Groß-Demos

Insbesondere nach Fukushima haben wir in vielen Mahn­wachen der Opfer in Japan gedacht und den sofortigen Atomausstieg bei uns und weltweit gefordert.

Mit Infoständen in verschiedenen Städten des Kreisgebiets informierten wir über die Gefahren der Atomenergie und gaben Tipps, was jede/r selbst tun kann, um die Energiewende voranzubringen. Mit unserer Teilnahme an Groß-Demos (oft mit eigenen Bussen) unterstützen wir kraftvoll die deutsche Anti-Atom-Bewegung und zeigen unserer Regierung, was sie tun muss:

Abschalten und zwar sofort!