Die „Initiative Atomausstieg Groß-Gerau“ stellt sich vor

Wir sind eine kreisweite, parteiunabhängige Initiative kritischer Bürger:innen und Teil der Anti-Atom-Bewegung.

Ab dem Jahr 2009 engagierten wir uns für ein Ende der Atomkraft, verstärkt nach dem Reaktorunfall von Fukushima am 11. März 2011.

Seit dem Atomausstieg vom Juni 2011 begleiten wir kritisch den Rückbau der AKW-Anlagen, die Zwischenlagerung des Atommülls - insbesondere in Biblis - sowie die Endlagersuche.

Tendenzen, die Atomkraft wieder gesellschaftsfähig zu machen, beobachten wir mit Sorge und weisen mit Veranstaltungen und Ausstellungen auf die Gefahren hin.

Gleichzeitig unterstützen wir Maßnahmen zum Energiesparen sowie den Ausbau der lokalen Energiewende. Bei zahlreichen Veranstaltungen im Kulturcafé Groß-Gerau haben regionale und überregionale Fachleute und Praktiker ihre Ideen weitergeben können.

Da die Gefahren der Klimawandels offenkundig geworden sind, engagieren wir uns auch für den Kohleausstieg, die Klimaneutralität und für eine Wärme- und Verkehrswende. Die Zusammenarbeit mit entsprechenden Initiativen vor Ort ist uns ein Anliegen, so dass wir 2021 dem „Klimagerechtigkeitsbündnis GG“ beigetreten sind.

Mit einem monatlichen Newsletter zu all diesen Themen informieren wir zu aktuellen regionalen und weltweiten Entwicklungen.